Werden Sie Teil der Energiewende

Leisten Sie gemeinsam mit SmartQuart einen Beitrag zur Gestaltung ressourcenschonender und energieeffizienter Quartiere. Für uns ist klar: Nur gemeinsam kann die Energiewende gelingen. Aus diesem Grund ist die Einbeziehung aller beteiligten Akteure in den einzelnen Projektphasen ein elementarer Bestandteil von SmartQuart.

Wer kann sich in SmartQuart beteiligen?

 

Durch die Akteursbeteiligung, auch Partizipation genannt, werden Ideen, Meinungen und Interessen aus unterschiedlichen Perspektiven und Hintergründen zu innovativen Technologien in Hinblick auf die Energiewende berücksichtigt und vereint. Gemeinsam können wir Erfahrungen austauschen, Lösungsansätze entwickeln und so Konzepte zur energieeffizienten und lebenswerten Quartiersgestaltung umsetzen.

Im Rahmen der Planung, Umsetzung, Nutzung und dem Betrieb der neuen Quartiere können sich alle Interessierten – von den Bewohner:innen und Nutzer:innen, über die planenden Architekt:innen und Techniker:innen bis hin zu den Betreiber:innen der technischen Anlagen und der Gebäude – beteiligen. Nicht nur die Akteure aus den beteiligten Quartieren in Bedburg, Kaisersesch und Essen können teilnehmen, sondern es werden auch Formate angeboten zu denen alle, die sich für das Thema Energiewende interessieren, herzlich eingeladen sind.

Monitoring

 

Ein wichtiger Bestandteil in der Gestaltung und Umsetzung der Energiewende in den Quartieren von SmartQuart ist das Monitoring. Monitoring steht für die kontinuierliche Erfassung von Prozessen. Im Gebäudebereich können durch Monitoring Energieverbräuche und Komfortdaten, wie beispielweise Raumtemperatur oder Luftqualität, systematisch erfasst und nachverfolgt werden. Wenn Sie bereits Energiesparmaßnahmen in Ihrem Zuhause durchgeführt haben, kann ein Monitoring Ihnen helfen zu überprüfen, ob sich die erwartete Energieeinsparung auch tatsächlich eingestellt hat.

Behaglichkeit und Komfortgewinn

Durch die Erhebung Ihrer Daten können Sie Ihren Energieverbrauch optimal nachvollziehen und bei Bedarf anpassen. Damit Sie den Komfort in allen Räumen jederzeit auf Ihre Präferenzen abstimmen können, kann ein Monitoring Ihnen bei den Regelungen helfen. Das Monitoring kann Sie dabei unterstützen den Komfort und das Wohlbefinden in Ihren Räumen zu steigern.

Geld sparen durch Monitoring

Das Monitoring gibt Ihnen die Möglichkeit Ihr Energieverbrauchsverhalten zu optimieren und dabei Geld sparen. Durch einen reduzierten Energieverbrauch, bspw. durch automatisches Herunterregeln der Heizung bei Abwesenheiten, bringt das Monitoring einen finanziellen Vorteil für Sie. Denn je teurer die Energie wird, desto eher lohnt es sich finanziell, sein Verbrauchsverhalten anzupassen. Umgekehrt gilt: Je weniger Energie Ihr Haus benötigt, desto weniger spüren Sie künftige Energiepreissteigerungen.

Daten für das Klima

Nicht nur für Ihr Wohlbefinden und Ihren Geldbeutel, auch für Ihren ökologischen Fußabdruck ist das Monitoring eine Unterstützung. Sie haben aber auch die Möglichkeit noch einen Schritt weiter zu gehen: Mit Ihrer Einwilligung können die Daten ergänzend zu Forschungszwecken genutzt werden, die für die zukünftige Gestaltung von energieeffizienten Quartieren einen großen Beitrag bewirken. Die erhobenen Daten helfen uns in der Forschung, zukünftig neue Technologien zu entwickeln, mit denen wir effizientere Systeme bereitstellen und somit Energie einsparen können. Denn nur wenn wir gemeinsam handeln, kann die Energiewende gelingen.

Veranstaltungen

Um die Energiewende auf Quartiersebene gemeinsam umzusetzen, beziehen wir möglichst viele Beteiligte frühzeitig in Planungs-, Entscheidungs- und Umsetzungsprozesse mit ein. Anwohner, Partner, Anbieter und kommunale Vertreter werden sich regelmäßig in Bürgerforen und auf Veranstaltungen austauschen können. Auch Schulen, Universitäten und Vereine werden aktiviert.